merken

Bautzen

IT-Fachkräfte dringend gesucht

Die Branche boomt. Auch Bautzener Unternehmen wachsen – und machen sich beim Kampf um Mitarbeiter Konkurrenz.

Die IT-Branche in der Oberlausitz wächst und sucht dringend Nachwuchs. 30 bis 50 Fachkräfte möchte allein die Firma Itelligence nächstes Jahr einstellen. Sie betreibt an der Schliebenstraße in Bautzen dieses Rechenzentrum, das Geschäftsführer Mirko Kruse
Die IT-Branche in der Oberlausitz wächst und sucht dringend Nachwuchs. 30 bis 50 Fachkräfte möchte allein die Firma Itelligence nächstes Jahr einstellen. Sie betreibt an der Schliebenstraße in Bautzen dieses Rechenzentrum, das Geschäftsführer Mirko Kruse © Steffen Unger

Bautzen. Steffen Baltz läuft über den Flur des Gebäudes vom IT-Dienstleister Itelligence in Salzenforst. In der Luft liegt der Geruch von Essen, die Kantine ist in der Ferne zu sehen: „Die ist wichtig für uns“, sagt er. Die Kantine, die Kaffeemaschine – das klingt banal, aber für das moderne Unternehmen sind das Orte der Kommunikation. Reden unter Kollegen, das ist hier ausdrücklich erwünscht. „Wir haben hier keine Stechuhr oder so etwas“, sagt der Bautzener Itelligence-Standortleiter außerdem, „bei uns gilt Vertrauensarbeitszeit.“ Als André Walter sich hinzugesellt, bietet er wie selbstverständlich das „Du“ an. „Wir haben eine freie Arbeitskultur“, so nennt es Walter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden