merken
PLUS

Niesky

Jetzt richtig anstrengen für das Ziel ICE

Die ersten Schritte sind gemacht. Nun aber müssen Entscheidungen her für die schnelle Zugverbindung nach Berlin, meint Redakteur Frank-Uwe Michel.

© André Schulze

Gewollt ist sie. Die Menschen in der Oberlausitz forderten schon immer eine Anbindung an den Rest der Welt. Landrat Bernd Lange lässt seit 15 Jahren nicht locker, eine Schnellzugverbindung in die Region anzumahnen. Anfangs sträubte sich der Bund und AfD-Mann Sebastian Wippel wollte lieber über die Strecke Dresden - Breslau reden. Nun ist der ICE-Strang zwischen Berlin und Görlitz drin im Maßnahmekatalog - und wird da auch bleiben.

Geduld ist zwar eine Tugend. Doch zuviel davon, ist auch nicht gut. Gerade bei Dingen, deren Fortgang man nicht in den eigenen Händen hat. Die ICE-Strecke zwischen Görlitz und Berlin zählt zweifellos dazu.

Anzeige
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!

Nutzen Sie diese Möglichkeit und sichern Sie sich bis zu 50% Rabatt auf Ihre neue Traumküche! Noch bis zum 30.5.2020 sucht XXL KÜCHEN ASS 28 Küchentester.

Wer hätte das gedacht, als Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer diesen Vorschlag zum ersten Mal auf den Tisch legte. Doch der Zwischenerfolg darf nicht darüber hinwegtäuschen: Beschlossen ist noch nichts. Gerade hier zeigt sich, wann Geduld nicht mehr als Tugend verstanden werden darf, sondern ihre Grenzen hat.

Weiterführende Artikel

Durchbruch für den ICE nach Berlin

Durchbruch für den ICE nach Berlin

Ein Zwischenziel ist erreicht. Bis zum Sommer soll das Vorhaben durch den Bundestag. Doch bis von Görlitz aus gebaut wird, muss noch viel geklärt werden.

Denn der Weg ist lang. Wenn Bundestag und Bundesrat den ICE-Wunsch nicht bis zur Sommerpause zum Gesetz erheben, dann ist eine große Chance vertan. Auf jeden Fall geht Zeit verloren. Ein Faktor, der bei einem Großprojekt wie diesem, ganz wesentlich ist. Denn wer die Aufgaben im Blick hat, erkennt, dass sie nicht von heute auf morgen zu erledigen sind. Es werden Jahre vergehen, bis endlich Schnellzüge rollen. Deshalb ist  jetzt Zielstrebigkeit nötig, Druck aus der Region kann helfen. Nicht erst unsere Kinder und Enkel sollen schließlich davon profitieren.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky