SZ + Radebeul
Merken

Leere Kneipen-Stühle vor dem Goldenen Anker

Über 30 Gastwirte aus Radebeul verlangten am Freitag eine Lockerung der Bestimmung zur Bewirtung. Von der Stadt erwarten sie Hilfe.

Von Peter Redlich
 3 Min.
Teilen
Folgen
Mandy Hähnel, Betreiberin mehrerer Gaststätten in Altkötzschenbroda, und Robert Jugel, Küchenchef vom Goldener Anker, haben die Stühle-Aktion wesentlich mit organisiert.
Mandy Hähnel, Betreiberin mehrerer Gaststätten in Altkötzschenbroda, und Robert Jugel, Küchenchef vom Goldener Anker, haben die Stühle-Aktion wesentlich mit organisiert. © Arvid Müller

Radebeul. So dicht hätte keiner sitzen dürfen. Sollte auch keiner – auf den Stühlen, die über 30 Gastwirte am Freitagvormittag vor dem Goldenen Anker in Altkötzschenbroda aufgestellt hatten. Mit der Aktion, die auch in Dresden und vielen anderen Städten stattfand, wollen die Restaurantbetreiber auf ihre derzeitige Misere aufmerksam machen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radebeul