merken
PLUS

Döbeln

Ein Sachse ist The Biggest Loser

Der Jeßnitzer Mario Pohl hat unglaubliche 101,4 Kilogramm abgenommen. Das ist nicht der einzige Bestwert, den er aufgestellt hat.

Als Lohn für seine Mühen bekommt Mario Pohl die Siegprämie von 50.000 Euro.
Als Lohn für seine Mühen bekommt Mario Pohl die Siegprämie von 50.000 Euro. © Sat.1/Guido Engels

Großweitzschen. Mario Pohl aus Jeßnitz ist der Abnehmkönig. Der 39-jährige Familienvater hat bei „The Biggest Loser“ auf Sat.1 101,4 Kilogramm abgenommen und damit 51,7 Prozent seines Körpergewichts verloren. Zu Beginn der Sendung hatte er noch 196,1 Kilogramm auf die Waage gebracht. 

„Es ist ein überwältigendes Gefühl. Ich hatte gehofft, weit zu kommen. Die drei anderen Finalisten waren aber wahnsinnig stark. Umso mehr freue ich mich, dass ich es geschafft habe“, sagte Pohl direkt im Anschluss an die Sendung auf Sat.1. Nachdem das Ergebnis – gefühlt nach unendlich langer Zeit – auf der Waage aufleuchtete, kannte die Begeisterung keine Grenzen. „Mario, Mario“-Rufe hallten durch das Studio. Campchefin Christine Theiss zeigte sich begeistert. „Unglaublich. So viel hat noch nie jemand abgenommen“, sagte sie.

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog:

Der Vorher-Nachher Vergleich
Der Vorher-Nachher Vergleich © SAT.1/Bene Müller/Willi Weber

Trainerin Mareike Spaleck freute sich mit dem Jeßnitzer. „Mario hat es mehr als verdient. Er ist ein toller, authentischer Mensch“, so die Trainerin. Als Lohn für seine Mühen bekommt Mario Pohl die Siegprämie von 50.000 Euro.

Das Ergebnis von 101,4 Kilogramm, die der Familienvater insgesamt verloren hat, ist nicht der einzige Rekord, den er während der Sendung aufgestellt hat. Schon beim Wiegen nach der ersten Woche im „The Biggest Loser“-Camp in Andalusien sorgte Mario mit 17,6 Kilogramm für den besten Wert, den je ein Kandidat nach der ersten Woche erreichte.

Pohl hat bei The Biggest Loser Rekordwerte aufgestellt.
Pohl hat bei The Biggest Loser Rekordwerte aufgestellt. © Sat.1/Guido Engels

Neben dem großen Wunsch, seine Kinder aufwachsen zu sehen, hat Mario Pohl auch aus der Staffel des vergangenen Jahres Motivation gezogen. „Für mich war Vorjahressieger Saki das Zugpferd, mich hier zu bewerben. Wir haben dieselbe Ausgangsgeschichte. Ich habe gesehen, was er leisten konnte“, so der Jeßnitzer. Dabei hat er aber nicht immer nur an das große Ganze gedacht, sondern sich vielmehr kurzfristige Ziele gesetzt. „Ich habe mich immer auf den nächsten Schritt konzentriert“, verrät er.

Weiterführende Artikel

Abnehmkönig hält die Figur

Abnehmkönig hält die Figur

Mario Pohl ist auch nach seinem Erfolg bei „The Biggest Loser“ er selbst geblieben. Seit Kurzem hat er eine neue Aufgabe.

Der Mann, der sich selbst halbierte 

Der Mann, der sich selbst halbierte 

Nur Socken und Schuhe passen noch: Mario Pohl hat bei einer TV-Abnehmshow sein Gewicht nahezu halbiert. Das Wichtigste ist für ihn nicht das Preisgeld.

Trainer Ramin Abtin gibt noch einen wichtigen Hinweis: „Der Weg ist noch nicht zu Ende. Das neue Leben, das sich die Kandidaten erkämpft haben mit viel Schweiß und Entbehrung, daran müssen sie weiterarbeiten. Sie können nicht aus dem Körper ausziehen.“

Mehr zum Thema Döbeln