merken

Radebeul

Millionenprojekt Radebeul-West

Fürs Sanierungsgebiet gibt es die neuesten Verkehrzahlen – die sind anders als gedacht.

Zwischen Meißner Straße und dem Anger Kötzschenbroda gibt es den dichtesten Verkehr. Doch genau in der Mitte soll die Bahnhofstraße beruhigt werden. Eine Herausforderung für die Planer im Sanierungsgebiet Radebeul-West.
Zwischen Meißner Straße und dem Anger Kötzschenbroda gibt es den dichtesten Verkehr. Doch genau in der Mitte soll die Bahnhofstraße beruhigt werden. Eine Herausforderung für die Planer im Sanierungsgebiet Radebeul-West. © Anne Hübschmann

Radebeul. Radebeul ist zweigeteilt. Das fein sanierte und neu gebaute Radebeul-Ost mit seinem Zentrum um Hauptstraße und Sidonienstraße. Und das vernachlässigte Gebiet in Radebeul-West rund um die Bahnhofstraße. Gäbe es nicht Altkötzschenbroda als Lichtblick, es wäre schlecht bestellt um den Westteil der Stadt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden