merken

Sachsen

Neue Grundsteuer: Damit müssen Sachsen rechnen

Für die neuen Steuerbescheide sind bundesweit Tausende Beamte nötig. Der Freistaat sucht eine einfachere Lösung.

Auch die Bewohner dieser Einfamilienhaus-Siedlung warten auf die Neuregelung der Grundsteuer. Sachsens Finanzminister Matthias Haß will die Möglichkeit nutzen und die Steuererhebung in Teilen selbst regeln. Diesen Weg wollen auch andere Bundesländer gehen © dpa

Mehrere Bundesländer wollen bei der Reform der Grundsteuer eigene Wege gehen. Auch Sachsen will die Öffnungsklausel nutzen und die Steuer auf Grundstücke und Immobilien teilweise selbst regeln. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden