merken
PLUS Niesky

Gutscheine statt Geld nehmen

Die Lage in den Reisebüros in Niesky und Görlitz und wie ihnen zu helfen ist, kommentiert SZ-Redakteur Steffen Gerhardt.

© André Schulze

Als "dramatisch" schätzt der Deutsche Reise-Verband die wirtschaftliche Situation der Reisebüros ein. Und daran wird sich nichts ändern, solange Reisewarnungen, geschlossene Grenzen und Quarantänepflicht bestehen. Es sind vor allem die familiengeführten kleinen Reisebüros, die nicht nur Null Euro an Einnahmen haben, sondern auch begrenzte finanzielle Reserven. Hilles sagen, das Hauptgeschäft machen sie von November bis Januar. Das ist die Buchungszeit bei der Mehrzahl ihrer Kunden. Aber seit Mitte März dürfen sie nicht mehr reisen und keiner kann ihnen sagen, wie lange nicht. Also fordern sie ihr Geld zurück. 

Der DRV, so seine Sprecherin Kerstin Heinen, favorisiert im Zuge der Corona-Lockerungen eine Öffnung des deutschen Reisemarktes, damit auch Hotels und Gastronomie ihren Betrieb wieder aufnehmen können. Denn was in den anderen Ländern passiert, liegt in Hoheit deren Regierungen. Aber ob das Reisen und der Tourismus mit auf der Prioritätenliste der Bundesregierung steht, wenn es um den Ausstieg aus den Anti-Corona-Maßnahmen geht, darf angezweifelt werden.    

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

EU-Recht ist zu ändern

Weiterführende Artikel

Corona: Impfbereitschaft der Deutschen steigt

Corona: Impfbereitschaft der Deutschen steigt

Knapp 400 Neuinfektionen in Sachsen, fünf Regionen mit Inzidenz unter 100, Polizei-Einsatz zum Aufstieg von Dynamo-Dresden - unser Newsblog.

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Mehr Geheilte, abgesagte Veranstaltungen und der Umgang mit den Auswirkungen:Die Entwicklungen bis Anfang Mai sind hier zu lesen.

Reisebüro wollte Jubiläum in Neuseeland feiern

Reisebüro wollte Jubiläum in Neuseeland feiern

Statt ihr 30-Jähriges zu begehen, müssen Hilles Reisen zurücknehmen. Das betrifft nicht nur die Nieskyer Reiseagentur, auch anderen geht es schlecht.

Wichtig ist, dass den Reisebüros, wie anderen Unternehmungen auch, jetzt geholfen wird. Eine Möglichkeit sieht der Reise-Verband darin, den Menschen, statt ihrem Reisepreis,  einen Gutschein dafür auszuhändigen. Dieser lässt das Geld in den Reisebüros beziehungsweise bei den Reiseveranstaltern. Denn man darf nicht vergessen, neues Geld fließt derzeit nicht, weil keine Reisen verkauft werden. Das heißt also, dass die Reisewilligen auf ihr EU-Recht verzichten, den Reisebetrag binnen zwei Wochen zurückerstattet zu bekommen. Aber diesen Verzicht kann nur die EU in Brüssel beschließen. Und darauf wartet jetzt nicht nur der Reise-Verband. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier:

Mehr zum Thema Niesky