merken

Landtagswahl 2019

Zwei Reporter (Ost/West) zusammen durch Sachsen

SZ-Chefreporterin Karin Großmann und Axel Vornbäumen vom Magazin Stern sind vor dem Wahlsonntag gemeinsam auf Recherche gegangen – ein Experiment.

Auf Recherche unterwegs in Hoyerswerda: Die Reporter Karin Großmann von der Sächsischen Zeitung und Axel Vornbäumen vom Magazin Stern vor einem der letzten Zeitungskioske der DDR. Der Kiosk hat in den Vormittagsstunden geöffnet.
Auf Recherche unterwegs in Hoyerswerda: Die Reporter Karin Großmann von der Sächsischen Zeitung und Axel Vornbäumen vom Magazin Stern vor einem der letzten Zeitungskioske der DDR. Der Kiosk hat in den Vormittagsstunden geöffnet. © Benjamin Zibner

Von Karin Großmann (SZ) und Axel Vornbäumen (Stern)

Mehr Westen geht nicht als an diesem Mittwoch im August, hier, tief im Osten. Auf der provisorisch eingerichteten Bühne in einer Tennishalle in Freital steht Waldemar „Waldi“ Hartmann und macht mit bajuwarischer Kumpelhaftigkeit Wahlkampf für Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, CDU. Waldi ist eine Figur der deutschen Fernsehgeschichte, seit er 2003 die Schimpftirade Rudi Völlers vor laufender Kamera weitgehend hilflos flankierte, wonach im deutschen Sportjournalismus nur „Scheiße geredet“ werde und er, Hartmann, sowieso schon drei Weißbier intus habe. Es war auch ein Akt öffentlicher Demütigung. Hartmann aber machte das Beste draus: Er machte sich zur Kultfigur.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden