SZ +
Merken

Darum würden viele Schüler in Sachsen die AfD wählen

Hätte die Stimme von Jugendlichen bei der Landtagswahl Gewicht, gäbe es sieben Parteien im Parlament und eine andere Regierung. Was treibt sie?

Von Tobias Wolf
 11 Min.
Teilen
Folgen
AfD-Wähler Maurice (v.l.), sein Lehrer Dirk Weißhahn und seine Mitschülerinnen Laura, Tim und Paula haben wegen der Landtagswahl intensiv über Politik diskutiert.
AfD-Wähler Maurice (v.l.), sein Lehrer Dirk Weißhahn und seine Mitschülerinnen Laura, Tim und Paula haben wegen der Landtagswahl intensiv über Politik diskutiert. © Matthias Schumann

Sie sind kritischer als ihre Eltern, legen Wert auf ganz andere Dinge und haben bei der Landtagswahl gezeigt, was der Politik drohen könnte. Würden die Stimmen der Jugendlichen von 200 sächsischen Schulen bei der Juniorwahl zählen, der Freistaat bekäme jetzt eine grüne Ministerpräsidentin, die CDU wäre wie in Baden-Württemberg vielleicht nur Juniorpartner. 

Ihre Angebote werden geladen...