merken
PLUS Niesky

Neuer Schulclub für die Gutenbergschule

Damit ist es nicht getan: Der Landkreis lässt die Nieskyer Förderschule gründlich modernisieren.

Hinter dem Schulgarten versteckt steht der alte DDR-Leichtbau, in dem der Schulclub ist. Dieser soll im Herbst einem neuen Gebäude weichen.
Hinter dem Schulgarten versteckt steht der alte DDR-Leichtbau, in dem der Schulclub ist. Dieser soll im Herbst einem neuen Gebäude weichen. © André Schulze

Die Tage vom Schulclub an der Gutenbergschule sind gezählt. Nicht der Club selbst soll abgeschafft werden, sondern das Gebäude in dem er sich befindet. Das wird einem Neubau weichen. So sehen es die Pläne des Landkreises vor, der der Träger dieser Förderschule ist. 

Der Schulclub ist nicht das einzige Bauvorhaben, das der Schule bevorsteht. Insgesamt will der Landkreis rund 1,4 Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung dieser Schule stecken. Möglich wird das, so Landkreis-Sprecherin Julia Bjar, durch eine großzügige Förderung vom Land Sachsen. Das hat Fördergelder von rund einer Million Euro dafür bewilligt.

Anzeige
So natürlich ist unser Trinkwasser
So natürlich ist unser Trinkwasser

Trinkwasser aus der Leitung muss chemisch gereinigt werden, Mineralwasser hingegen stammt aus einer geschützten Quelle. Doch welches ist besser?

Restbestand vom Ferienlager

Der Ersatzneubau wird rund 90.000 Euro kosten und kommt an dieselbe Stelle, an der jetzt schon der Schulclub untergebracht ist. Das jetzige Gebäude, ein DDR-Leichtbau, ist noch eine Altlast, die beim Bau der Gutenbergschule 1994/95 mit übernommen wurde. Denn das barackenähnliche Gebäude zählte einst zu den Objekten eines Kinderferienlagers des Robotron-Kombinates. Nach der Wende zog das Kinder- und Familienzentrum in die Räume, bevor der Landkreis die Liegenschaft übernahm, um darauf eine moderne Förderschule zu bauen.

Das ist bereits 35 Jahre her, die Gesetze und Vorschriften haben sich geändert und mit der Modernisierung soll das Schulhaus auf den aktuellen Standard gebracht werden. Dazu gehören die Erneuerung der Dachhaut, der Gymnastikraum soll eine neue Lüftungs- und Heizanlage bekommen. Weiterhin ist die Erneuerung einiger Bodenbeläge vorgesehen und schließlich werden die Zugänge, Terrassen und Treppen saniert. 

Handwerker kommen in den Ferien

Diese Arbeiten sollen sich vorwiegend auf die Ferien konzentrieren. Im August soll es damit losgehen. Weitere Sanierungen folgen im Oktober während der Herbstferien. Mit dem Neubau des Schulclubs wird erst im Oktober begonnen. "Aktuell erwarten wir die Baugenehmigung", sagt die Sprecherin des Landkreises. Die Bauzeit ist bis zum April nächstes Jahr vorgesehen.  

Der Schulclub ist der Freizeittreff für die Gutenberg-Schüler. Schulleiterin Sylvia Ottlinger sagt, dass viele Mädchen und Jungen von außerhalb die Einrichtung an der Bautzener Straße besuchen. Im Club wird die Zeit vom Unterrichtsende bis zur Busabfahrt überbrückt. Andere Aktivitäten finden hier ebenfalls statt, auch wenn es coronabedingt mit Einschränkungen für die rund 170 Schüler derzeit zugeht. Deshalb soll der Schulclub weiterhin Bestand haben, auch wenn die Hülle um ihn nicht mehr zu retten ist. Deshalb freuen sich Schüler und Lehrer schon auf ihren neuen Club - und ein modernisiertes Schulhaus. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky