SZ + Görlitz
Merken

So überfiel ein Tscheche die Görlitzer Postbank

Das Landgericht Görlitz schickt den "Möchtegern-Posträuber" für 40 Monate hinter Gitter. Aber vielleicht wollte der Mann das ja sogar.

Von Frank Thümmler
 3 Min.
Teilen
Folgen
Dieser Wachmann kam den Postangestellten zu Hilfe, überzeugte den Tschechen aufzugeben und hielt ihn fest, bis die Polizei kam.
Dieser Wachmann kam den Postangestellten zu Hilfe, überzeugte den Tschechen aufzugeben und hielt ihn fest, bis die Polizei kam. © Danilo Dittrich

Das Landgericht Görlitz hat den tschechischen Mann, der am 27. Dezember 2019 die Post am Postplatz in Görlitz überfallen hatte, wegen versuchter besonders schwerer räuberischer Erpressung zu drei Jahren und vier Monaten Freiheitsentzug verurteilt und folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Obwohl der Verteidiger eine deutlich geringere Freiheitsstrafe gefordert hatte, nahm der Angeklagte das Urteil an, das damit bereits rechtskräftig ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!