merken

Großenhain

So viel Kunst beim Einkaufen

Trotz der kühlen Temperaturen war die Frühlings-Einkaufsnacht mit dem neuen Kunst-Bonus eine gelungene Aktion.

Manuel Pachtmann, Sophia Pretzsch und Torben Herrschuh (v.l.) aus der 6c vom Siemens-Gymnasium haben mit ihren Strickereien die Bäume am Schloss gestaltet. ©  Kristin Richter

Es begann mit einem „Kaffeeklatsch mit Oma“. Zwei Großmütter folgten der Bitte im Hausaufgabenheft ihrer Enkel. Lehrerin Stefanie Schütze von der 6c am Werner-von-Siemens-Gymnasium holte sich auf diese Weise Hilfe. Entstehen sollten Strick- und Häckelarbeiten für die Bäume am Kulturschloss für das Stadt-Kunst-Fest. „Es war gut, dass die Kinder mal was Handwerkliches machen“, freut sich nun Milena Herrschuh aus Priestewitz. Ihr Sohn Torben und auch die anderen Jungs aus der Klasse können jetzt alle mit Wolle flechten. Brigitte Küchler, die Oma von Manuel Pachtmann, hat Strickliesel in die Schule mitgebracht. „Die gab’s jetzt auch wieder bei Netto“, erzählt die Rentnerin. Ihr hat es Spaß gemacht, in der Schule auch mit den Kindern zu häckeln. Da war natürlich Geduld gefragt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden