merken
PLUS

Dresden

Stadtrat entscheidet für Corona-Soforthilfe

Um betroffene Selbstständige zu unterstützen, bearbeitet die Verwaltung auch am Wochenende Anträge, sagte Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) zu.

Der Stadtrat tagt am Donnerstag, um Selbstständigen sofort zu helfen.
Der Stadtrat tagt am Donnerstag, um Selbstständigen sofort zu helfen. © Christian Juppe

Dresden. Freiberufler, Selbstständige und Kleinstunternehmen, die unter der Corona-Krise finanziell leiden, bekommen Unterstützung von der Stadt.

Wer einen berechtigten Antrag stellt, erhält 1.000 Euro, die er nicht zurückzahlen muss. Das hat der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen.

Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Vor dem Beschluss gab es noch eine kurze Diskussion. Piraten-Stadtrat Martin Schulte-Wissermann hatte beantragt, die Vorlage so umzuformulieren, dass jeder berechtigt ist, der durch seine selbstständige Tätigkeit "maßgeblich" zu seinem Lebensunterhalt beiträgt.

In der Version von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) ist nur für den Zuschuss berechtigt, wer ausschließlich selbstständig arbeitet. Schulte-Wissermann wollte damit auch Studenten unterstützen, die als Freiberufler ihr Leben finanzieren.  Das lehnte der Rat aber ab.

Mehr zum Coronavirus:

Die Stadt stellt fünf Millionen Euro bereit. Demnach rechnet sie mit rund 5.000 Dresdnern, die antragsberechtigt sind.

Es sind auch bereits einige Anträge beim Amt für Wirtschaftsförderung eingegangen. "Damit diese schnell bearbeitet werden, arbeiten die Kollegen auch am Wochenende daran", sicherte OB Hilbert zu. Mitte kommender Woche könnten die ersten Corona-Hilfen der Stadt ausgezahlt werden. 

Wo es die Anträge gibt und alles Weitere erfahren Sie hier.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Corona-Soforthilfe: Schon 2.000 Anträge

Die Stadt Dresden zahlt Selbstständigen und Kleinstunternehmern je 1.000 Euro. Die Nachfrage ist schon jetzt riesig. Was es beim Antrag zu beachten gibt.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.