merken
PLUS

Großenhain

Thomas Vetter wird neuer GWVB-Chef

Der Radebeuler übernimmt die städtische Großenhainer Wohnungsgesellschaft. Der 49-jährige hatte sich von sich aus beworben.

© Norbert Millauer

Großenhain. Ab Juli hat die Großenhainer Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbH (GWVB) wieder einen fachkundigen Geschäftsführer: Thomas Vetter. Der Radebeuler wurde vom Aufsichtsrat einstimmig bestätigt. Auch der Stadtrat nickte die Personalie nun ab. Damit endet die Interims-Geschäftsführung durch Oberbürgermeister Sven Mißbach.  

Thomas Vetters Vertrag läuft vorerst fünf Jahre. Der Radebeuler hatte eine Initiativbewerbung nach Großenhain geschickt. Er war zudem bei der letzten Ausschreibung der Stelle 2017 Zweitplatzierter nach dem Großenhainer Mike Reuschel. Doch Reuschel, der wiederum den erkrankten langjährigen Geschäftsführer Jürgen Reimitz abgelöst hat, erkrankte im Mai 2019 selbst schwer und bat zum Jahresende um seine Abberuflung. Seitdem musste Sven Mißbach vorübergehend die Geschäfte mit übernehmen. 

PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Thomas Vetter hat Betriebswirtschaft studiert und ist Diplomkaufmann (FH). Seit 2005 besetzt er die Position des kaufmännischen Vorstandes der Wohnungsgenossenschaft Lößnitz in seiner Heimatstadt Radebeul. Sein Anstellungsvertrag endet dort am 30. Juni. "Thomas Vetter verfügt aufgrund seiner beruflichen Erfahrung über umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Wohnungswirtschaft", begründet die Stadt die Auswahl. Auf ein öffentliches Ausschreibungsverfahren verzichtete Großenhain deshalb diesmal. 

Weiterführende Artikel

Ein neues Gesicht bei der Wohnungsgesellschaft

Ein neues Gesicht bei der Wohnungsgesellschaft

Der städtische Vermieter holt sich einen Fachmann für Bau und Technik ins Haus.

Auf den verheirateten Vater eines Kindes wartet in Großenhain ein Investitionsstau, wie der Oberbürgermeister erklärte. Vetter stellte sich auch im Stadtrat persönlich vor und sagte, dass er sich auf die Arbeit in Großenhain freut.  

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain