SZ + Meißen
Merken

Tunnelbau in Niederau?

Die Unterführung soll Geschwindigkeiten bis zu 200 Kilometern pro Stunde ermöglichen. Noch läuft die Vorplanung.

Von Jürgen Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
Mit bis zu 200 Kilometer pro Stunde sollen ICE-Züge durch den Kockelsbergtunnel fahren können.
Mit bis zu 200 Kilometer pro Stunde sollen ICE-Züge durch den Kockelsbergtunnel fahren können. © Archiv: dpa-Zentralbild

Niederau. Die Deutsche Bahn plant langfristig den Bau eines Tunnels durch den Kockelsberg in der Gemeinde Niederau zwischen Gohlis und Großdobritz. Mit diesem Tunnel soll die ICE-Strecke zwischen Dresden und Leipzig im Abschnitt zwischen Weinböhla und Kottewitz begradigt werden, um die geplante ICE-Geschwindigkeit von 200 Kilometer pro Stunde zu erreichen. Der derzeitige Streckenverlauf links an der Deponie vorbei ist nicht nur länger, er erlaubt auch nur Geschwindigkeiten von maximal 150 Kilometern pro Stunde.  

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen