merken

Radebeul

Was tun, wenn der Hund Gift gefressen hat?

Der Verdacht auf Giftköder sorgt in Radebeul für Aufregung. Eine Tierärztin sagt, was im Ernstfall zu tun ist.

Nach dem Gassigehen geht es dem Hund schlecht, er erbricht sich und hat Durchfall. Das können Symptome für eine Vergiftung sein. So erging es einem Labrador in Radebeul. Seine Besitzer warnten mit einem Schild vor Giftködern an der Elbe. © Christophe Gateau / dpa

Ein Schild am Deich in der Nähe der Panzerstraße hat viele Hundebesitzer in Radebeul besorgt gemacht. Darauf wurde vor Giftködern an der Elbe gewarnt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden