merken

Leben und Stil

Wer macht eigentlich noch FKK?

Die Temperaturen steigen - die Klamotten fallen? Das stimmt nur bedingt. Nach Expertenmeinung droht FKK in der Bedeutungslosigkeit zu versinken.

© Symbolbild: dpa/Sina Schuldt

München. Nackt sein macht glücklich - das sollen Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern der Londoner Goldsmiths University, die im "Journal of Happiness" veröffentlicht wurden, belegen. Die Studie mit dem Titel "The Naked Truth" (Die nackte Wahrheit) besagt im Wesentlichen: Wer FKK macht, habe ein besseres Körpergefühl und mehr Selbstbewusstsein. Dennoch scheint diese besondere Form der Freizeitgestaltung - trotz heftiger Hitzewellen - immer mehr aus der Öffentlichkeit zu verschwinden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden