merken
PLUS Niesky

Wespen blockieren Briefkasten in Hähnichen

In Hähnichen haben sich Wespen ausgerechnet in einem Briefkasten der Deutschen Post ein Nest gebaut. Kunden müssen ihre Post jetzt anderswo einstecken.

Seit ein paar Tagen hat der Postkasten vor dem Gemeindeamt in Hähnichen ungebetene Untermieter: Wespen. Die Deutsche Post hat ihn deshalb vorerst gesperrt.
Seit ein paar Tagen hat der Postkasten vor dem Gemeindeamt in Hähnichen ungebetene Untermieter: Wespen. Die Deutsche Post hat ihn deshalb vorerst gesperrt. © privat

Wespen machen sich zurzeit offenbar überall unbeliebt. Nicht nur auf Kuchen, Eisbechern, in Limonaden oder anderen süßen Leckereien sind sie nicht gern gesehen. Jetzt bremsen sie auch noch die Deutsche Post aus.

Hans-Christian Doehring hat ganz genau hingeschaut. Als er am Gemeindeamt in Hähnichen einen Brief auf die Reise schicken wollte, staunte der Pfarrer nicht schlecht: Dort warnte ein Schild mit der Aufschrift "Achtung! Wespennest im Briefkasten" vor den ungebetenen Gästen. Darüber war die handschriftliche Aufforderung geklebt: "Bitte keine Post mehr einwerfen!"

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Doehring, der sich mit dem Problem an die SZ gewandt hat, nimmt die Sache mit Humor: "Wer immer diese anonymen Warnungen angebracht hat, war offensichtlich sehr besorgt um die Sicherheit der Postkunden. Und um den Schutz der bedrohten heimischen Insekten." Dies, schreibt er, sei sehr lobenswert. Allerdings habe er wie viele andere Einwohner und Touristen nun ein Problem: "Wohin mit meiner Postsache? Hat die zuständige Dienststelle der Deutschen Post schon bemerkt, dass der Kasten nicht gebrauchsfähig ist? Und dass es keinen Alternativhinweis gibt?"

Wespen werden tierschutzgerecht entfernt

Die für Sachsen zuständige Pressesprecherin Anke Blenn klärt auf: "Die Deutsche Post hat am 10. August einen Auftrag zur Entfernung des Wespennestes erteilt." Der werde von einem Spezialisten durchgeführt, der auch den Tierschutz berücksichtige. Allerdings werde die Entfernung des Wespennestes noch ein bis zwei Wochen dauern. "Der Briefkasten wurde deshalb von unseren Zustellern gekennzeichnet, damit sich niemand verletzt oder gestochen wird."

Weiterführende Artikel

Die Dresdner Wespenretterin

Die Dresdner Wespenretterin

Marion Loeper fängt Bienenschwärme ein und setzt Wespennester um. In diesem Sommer hat sie besonders viel zu tun. Das liegt auch an Corona.

Das hilft wirklich gegen Wespen

Das hilft wirklich gegen Wespen

Die Insekten sind jetzt aggressiv und beschäftigen sogar Notaufnahmen. Viele Abwehrtipps funktionieren aber nicht.

Wespensommer kommt auf Hochtouren

Wespensommer kommt auf Hochtouren

An einem Tag behandelt die Notfallambulanz im Klinikum fünf Patienten mit Wespenstichen.

Als Ausweichmöglichkeiten nennt die Sprecherin folgende Adressen in der Gemeinde Hähnichen: Rothenburger Straße 2, Am Schöps 1, Hauptstraße 39, Neulänge 50 und Dorfstraße 61. Dort könnten auch weiterhin Briefsendungen eingesteckt werden.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky