SZ + Niesky
Merken

Wie das Nieskyer Heim den Corona-Schock überwindet

Kein Altenheim im Kreis ist so schwer von dem neuen Virus heimgesucht, wie das "Abendfrieden" der Emmaus-Stiftung. In der Krise empfängt es aber auch viel Hilfe.

Von Frank-Uwe Michel
 6 Min.
Teilen
Folgen
Das Altenpflegeheim Abendfrieden in Niesky. Bis hier wieder Normalität einzieht, wird es noch dauern.
Das Altenpflegeheim Abendfrieden in Niesky. Bis hier wieder Normalität einzieht, wird es noch dauern. © André Schulze

Es ist erst drei Wochen her, und doch erscheint das Ganze wie eine Ewigkeit: Am ersten April-Wochenende wurde das Altenpflegeheim Abendfrieden unter Quarantäne gestellt. Auf einen Schlag waren 38 von 94 Bewohnern und 21 der knapp 100 Pflegekräfte positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das bedeutete: Notstand in dem Haus, das zur Diakonissenanstalt in Niesky gehört. Doch wie hat sich die Lage seitdem entwickelt?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Niesky