merken

Weißwasser

Wo einst Pferde gewechselt wurden

Eine neu angelegte Gedenkstätte erinnert an die frühere Siedlung Neu Driewitz Borduc.

Eine kleine Gedenkstätte erinnert jetzt an die frühere Siedlung Neu Driewitz Borduc. Sonnabend war feierliche Einweihung im Beisein vieler Driewitzer und Interessierter. © Foto: Andreas Kirschke

Driewitz/Lohsa. Vier frisch gepflanzte Linden umgrenzen den Platz. Liebevoll ist er mit kleinen Steinen und Holzpalisaden gestaltet. Mittendrin laden zwei Baumstümpfe zum Verweilen und Innehalten ein. „Neu Driewitz – Borduc – 1831“ steht in Deutsch und Sorbisch auf dem Gedenkstein. Eine Gedenktafel erinnert an jene kleine Siedlung zwei Kilometer südlich von Driewitz.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden