SZ + Zittau
Merken

Wird Zittau zur Demo-Hochburg?

In den letzten sieben Tagen ist vor allem wegen der Corona-Maßnahmen vier Mal protestiert worden. Bis Montag könnten vier weitere Demonstrationen folgen.

Von Thomas Mielke
 2 Min.
Teilen
Folgen
Am vergangenen Wochenende demonstrierten die Kritiker der Corona-Maßnahmen auf der Zittauer Neustadt.
Am vergangenen Wochenende demonstrierten die Kritiker der Corona-Maßnahmen auf der Zittauer Neustadt. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Termine für Demonstrationen in Zittau ballen sich immer mehr. Den Anfang haben am vergangenen Freitag 28 Restaurant- und Hotelbetreiber auf dem Zittau Markt gemacht. Sie protestierten mit leeren Stühlen und Betten gegen den wirtschaftlichen Untergang, der ihnen wegen der Corona-Einschränkungen droht. Am Abend folgten Polen und Deutsche, die an der Neiße, am Übergang Friedensstraße ihren Unmut über die Schließung der Grenze aus Gründen des Corona-Schutzes gezeigt haben. Einen Tag später versammelten sich die Kritiker der Corona-Maßnahmen auf der Zittauer Neustadt, um auf die in ihren Augen unhaltbaren Einschränkungen des Grundgesetzes durch die Maßnahmen aufmerksam zu machen. Am Montagabend versammelten sich dann Pegida- und AfD-Anhänger auf dem Markt

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau