merken

Görlitz

Zoll baut in Klingewalde

Im Gewerbegebiet soll ein Dienstgebäude für 105 Mitarbeiter entstehen. Digitalfunkzentrale sowie die Kontrolleinheit für Verkehrswege ziehen her.

Zollbeamte, die die Straßen in und um Görlitz kontrollieren: In einigen Jahren sollen sie in einen Neubau ins Gewerbegebiet Klingewalde ziehen.
Zollbeamte, die die Straßen in und um Görlitz kontrollieren: In einigen Jahren sollen sie in einen Neubau ins Gewerbegebiet Klingewalde ziehen. © SZ-Archiv / Pawel Sosnowski

Von Klingewalde aus will der Zoll in einigen Jahren wichtige Aufgaben wahrnehmen. Er plant einen Neubau, der sowohl die Digitalfunkzentrale Görlitz mit 48 Beschäftigten als auch die Kontrolleinheit Verkehrswege mit 57 Beamten unterbringen wird. Das bestätigt Thorsten Grützner von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Bonn auf SZ-Nachfrage.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden