SZ + Sachsen
Merken

Zahl der unbegleiteten jungen Asylbewerber steigt drastisch an

Städte und Landkreise können die hohen Standards zur Unterbringung junger Flüchtlinge nicht mehr erfüllen. Sachsen reagiert mit Lockerungen und Forderungen an den Bund.

Von Karin Schlottmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Syrische Jugendliche im Deutschunterricht.
Syrische Jugendliche im Deutschunterricht. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Dresden. Die Jugendämter in Sachsen haben in den ersten neun Monaten dieses Jahres rund 2.000 minderjährige Asylbewerber in Obhut genommen. Das entspricht einer Zunahme von rund 82 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Ihre Angebote werden geladen...