SZ + Politik
Merken

Der Hass im Netz gegen Baerbock eskaliert

Seit Bekanntgabe ihrer Kanzlerkandidatur häufen sich Falschmeldungen über Annalena Baerbock. Die Grünen gehen nun auch rechtlich dagegen vor.

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Grünen haben entschieden: Annalena Baerbock soll den Bundestagswahlkampf anführen.
Die Grünen haben entschieden: Annalena Baerbock soll den Bundestagswahlkampf anführen. © Kay Nietfeld/dpa

Von Felix Hackenbruch

Annalena Baerbock hat es sich gemütlich gemacht. Breiter Sessel, zwei Kissen, vor ihr ein Glas Wasser, im Hintergrund grüne Baumwipfel. Es ist eine entspannte Gesprächsatmosphäre für Baerbock mit einem Parteikollegen, den sie duzt. Und es soll auch locker zugehen, schließlich stellt sich die Grünen-Chefin hier nicht der Hauptstadtpresse, sondern den Fragen von Facebook-Nutzern. Von ausgewählten Fragestellern wird sie zu Bildung, Digitalisierung und dem klimafreundlichen Umbau der Wirtschaft befragt. Ein paar Mal hakt die Technik, Mikrofone bleiben ausgeschaltet, doch alles läuft zivilisiert und freundlich.

Ihre Angebote werden geladen...