merken
Löbau

Statt Unkraut die Hecke in Brand gesetzt

In einer Gartensiedlung an der Rumburger Straße in Ebersbach hat ein Mann ein Feuer verursacht. Ein Kamerad der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Symbolbild
Symbolbild © Jan Woitas/dpa

In einer Gartensiedlung an der Rumburger Straße in Ebersbach ist am Sonnabend ein Brand ausgebrochen. Der Grund: Ein Gartenbesitzer wollte Unkraut mit einem Abflammbrenner entfernen. "Dabei fing die Lebensbaumhecke auf über zwei Quadratmetern Feuer", berichtet die Polizei. Ein in der Nähe befindlicher Kamerad der Feuerwehr konnte den Brand mit einem Feuerlöscher selbst löschen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Besonders in der trockenen Jahreszeit rät die Polizei zu erhöhter Vorsicht im Umgang mit Feuer. Jeder solle prüfen, ob der Einsatz eines Brenners wirklich erforderlich sei, heißt es. Komme es durch unsachgemäßen Gebrauch zu einem Brand, mache sich derjenige womöglich wegen fahrlässiger Brandstiftung strafbar. (SZ)

Anzeige
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler

Sie wollen wissen, was die Wissenschaftler der Hochschule Zittau/Görlitz so treiben? Die Soziologin und Initiatorin der Plattform F wie Kraft verrät es Ihnen.

Mehr zum Thema Löbau