Dresden
Merken

Radfahrer in Dresden bei Unfällen verletzt

Zwei Radfahrer stoßen frontal zusammen. Eine Frau wird zu knapp überholt.

Von Christoph Springer
 0 Min.
Teilen
Folgen
Die Polizei meldet zwei Unfälle, bei denen Radfahrer verunglückt sind.
Die Polizei meldet zwei Unfälle, bei denen Radfahrer verunglückt sind. © Symbolbild/SZ/Uwe Soeder

Dresden. Auf der Leipziger Straße an der Molenbrücke sind am Mittwochmorgen zwei Radfahrer zusammengestoßen. Einer davon wurde schwer verletzt. Der 27-Jährige und der 31-Jährige kamen sich entgegen.

Der Unfall ereignete sich laut der Polizei um 7.40 Uhr. Der 27-Jährige fuhr über die Brücke, er war stadtauswärts unterwegs. Sein Unfallgegner fuhr in Richtung Stadtzentrum auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg an der "Leipziger". Dabei stießen sie zusammen. Der jüngere Radfahrer erlitt schwere Verletzungen, der ältere wurde leicht verletzt. Den Sachschaden gibt die Polizei mit 150 Euro an.

Anzeige
Kunstfestival "Tschechische Saison" in Dresden
Kunstfestival "Tschechische Saison" in Dresden

Das Deutsch-tschechische Kunstfestival lädt ab dem 24. Juni dazu ein, Skulpturen und Installationen an tollen Orten zu entdecken.

Auf der Weißeritzstraße in der Friedrichstadt ist am Mittwochnachmittag eine Frau verunglückt, die mit einem Pedelec unterwegs war. Die 49-Jährige fuhr auf dem Radweg der Weißeritzstraße in Richtung Löbtau. In Höhe der Magdeburger Straße wurde sie laut der Polizei von einem unbekannten Radfahrer überholt, der knapp vor ihr wieder einscherte. Dadurch stürzte die 49-Jährige. Sie wurde leicht verletzt. Der unbekannte Radfahrer fuhr ohne anzuhalten davon. Am Pedelec entstand ein Sachschaden von rund 180 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum unbekannten Radfahrer machen können. Hinweise dazu nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 22 33 entgegen. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden