SZ + Radeberg
Merken

Wo der Landkreis Gelder für die neue Oberschule Arnsdorf abzieht

Der Kreistag will die neue Oberschule in Arnsdorf bauen. Das ist dringend nötig. Das Vorhaben wird aber um rund 10 Millionen Euro teurer. Dafür müssen andere Projekte im Rödertal warten.

Von Siri Rokosch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Auf einem Teil der Industriebrache am Bahnhof, dem sogenannten Eschebach-Gelände, soll das Humboldt-Gymnasium Radeberg erweitert werden. Momentan fehlen dafür aber noch die Fördermittel.
Auf einem Teil der Industriebrache am Bahnhof, dem sogenannten Eschebach-Gelände, soll das Humboldt-Gymnasium Radeberg erweitert werden. Momentan fehlen dafür aber noch die Fördermittel. © René Meinig

Rödertal. Die neue Oberschule Arnsdorf, die vom Landkreis Bautzen errichtet wird, soll reichlich 10 Millionen Euro mehr kosten als geplant. Bei einer außerordentlichen Sitzung des Kreistages Bautzen am Montag,7. November, wurde den Mehrkosten mehrstimmig zugestimmt. Die Gesamtsumme des Baus mit dem derzeitigen Namen "Ersatzneubau Oberschule in Arnsdorf und Neubau Sporthalle" war von ursprünglich geplanten Kosten von 14,9 Millionen Euro um 52,8 Prozent auf 23,65 Millionen Euro angewachsen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!