merken
Sport

Die Neue der Rödertalbienen hat Erstligaerfahrung

Joyce-Leonie Roeske verstärkt das Team von Trainerin Maike Daniels, das nun im Heimspiel auf den Thüringer HC trifft.

Joyce-Leonie Roeske ist jetzt zu den Rödertalbienen gewechselt und erhielt einen Zweijahresvertrag.
Joyce-Leonie Roeske ist jetzt zu den Rödertalbienen gewechselt und erhielt einen Zweijahresvertrag. © privat

Großröhrsdorf. Die Linkshänderin Joyce-Leonie Roeske wird ab sofort das Drittligateam des HC Rödertal verstärken. Damit ist Mannschaft von Cheftrainerin Maike Daniels für das Spieljahr 2021/22 komplett. Roeske kommt von der zweiten Mannschaft der Handball-Luchse Buchholz-Rosengarten und hat bei den Bienen einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Die 22-Jährige ist in Hilden geboren. Mit neun stand sie bei der JSG Haan/Hilden das erste Mal auf dem Handballparkett.

Noch als Jugendliche wechselte sie zum TSV Bayer 04 Leverkusen. Mit der A-Jugend des Vereins erreichte sie zwei Mal das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Danach ging es zum Kooperationspartner der Leverkusenerinnen, dem TV Beyeröhde/Wuppertal. Die nächste Station ihrer noch jungen Handballkarriere war der TSV Wattenbeck und von dort wechselte sie zum Erstligisten Buchholz-Rosengarten.

Anzeige
Mit voller Kraft ins neue Jahr
Mit voller Kraft ins neue Jahr

Der ISUZU D-MAX ist ein unverzichtbares Arbeitstier für jeden Fuhrpark und ein zuverlässiger Partner für jeden Profi. Jetzt im Autohaus Dresden probefahren!

Nach dem Abitur begann sie 2020 ein Fernstudium im Studiengang Sozialökonomie an der CAU Kiel. „Wir stehen mit Joyce Roeske und ihrem Berater Sascha Lattek schon seit August in Kontakt und freuen uns, dass sie sich für das sportliche Konzept der Rödertalbienen entschieden hat“, erklärte Sportgeschäftsführer Andreas Zschiedrich.

Mit der Verpflichtung ist das Drittligateam komplett. In der nächsten Runde um den DHB-Pokal bekamen die Bienen übrigens den Bundesligisten Buxtehuder SV zugelost. Dieses Spiel soll am 13. November in Großröhrsdorf steigen.

Der HCR-Neuzugang sagte zum Vereinswechsel: „Ich habe mir meine Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber letztendlich hat mich das Gesamtpaket aus Handball, Job und Studium überzeugt. Rödertal hat ein junges und ambitioniertes Team. Das konnte ich während des Probetrainings bereits kennenlernen. Die Chemie hat sofort gestimmt. Mit dem Wechsel zum HC Rödertal möchte ich den nächsten Entwicklungsschritt gehen. Da bin ich meinem Berater Sascha Lattek von OLSTA Sports Management besonders dankbar, dass er mich dabei unterstützt und meine Entscheidung dahingehend beeinflusst hat. Rödertal hat sehr ehrgeizige Ziele und eine Trainerin, zu der ich vollstes Vertrauen habe.“

Zuletzt feierten die Rödertalbienen einen 36:17 (19:8)-Auswärtserfolg beim Berliner TSC und wahrten ihre weiße Weste. Mit dem Sieg und einer besseren Tordifferenz übernahmen die Bienen die Tabellenführung in der Staffel B. Sie sind genau wie der Frankfurter Handballclub nach vier Spielen noch ohne Verlustpunkt.

Am Samstag um 18.30 Uhr ist dann die zweite Mannschaft vom Thüringer HC zu Gast in der Sporthalle am Schulzentrum Großröhrsdorf.

Weiterführende Artikel

So gehen die Rödertalbienen ins Nachbarschaftsduell

So gehen die Rödertalbienen ins Nachbarschaftsduell

Im Sachsenderby empfängt der HC Rödertal am Samstag den Außenseiter SG Meißen/Riesa. Dennoch warnt die Trainerin ihre Mannschaft vor den Elbehexen.

Ehrung der Vize-Europameisterin durch den Sportbund Lausitzer Seenland

Ehrung der Vize-Europameisterin durch den Sportbund Lausitzer Seenland

Hoyerswerdaerin Vanessa Huth bekam beim Trainings-Camp des LHV unerwarteten Besuch

Wichtige Info auf der HCR-Homepage: „Im Bienenstock gilt nach aktueller Verordnung die 3G-Regel, da die Inzidenz über 35 liegt. Zutritt erhalten also nur Personen, die einen Genesenen- oder Geimpftnachweis erbringen oder einen tagesaktuellen Coronatest vorweisen.“ Eine Maskenpflicht gilt in der gesamten Halle. Sie dürfen nur auf den Plätzen abgenommen werden. (ft/az)

Mehr zum Thema Sport