merken
PLUS Radebeul

Kurpark Friedewald wird wieder hübsch gemacht

Am Sonnabend sind die Bürger im Einsatz. Helfer sind willkommen, sagt der Ortsvorsteher.

Mitarbeiter der Produktionsschule Moritzburg haben im Sommer schon ordentlich aufgeräumt im Kurpark von Friedewald.
Mitarbeiter der Produktionsschule Moritzburg haben im Sommer schon ordentlich aufgeräumt im Kurpark von Friedewald. © Norbert Millauer

Moritzburg. Friedewald ist grün - und der Kurpark ist so was wie der grüne Mittelpunkt in dem Moritzburger Ortsteil oberhalb vom Lößnitzgrund. Der Kurpark an der Prof.-von-Finck-Straße hat Wege, Bänke, die Spender zur Verfügung gestellt haben, und einen schönen Spielplatz mit Klettergerüst und Rutsche.

Allerdings meint es die Natur in dem Park gut, mitunter zu gut mit dem Wachstum. Zwischen den Parkbäumen machen sich wild wuchernde Spitzahorntriebe und auch Rhododendren breit. Seit Jahren schon starten Bürger aus dem Ortsteil immer wieder Aufräumaktionen, um den Wildwuchs zu beseitigen. Im Gemeindeblatt wurde dazu aufgerufen, auch jetzt wieder für den bevorstehenden Sonnabend.

Anzeige
Sie bringt Maschinen zum Singen
Sie bringt Maschinen zum Singen

Ab April 2022 ist Esmeralda Conde Ruiz die neue Residenzkünstlerin des Schaufler [email protected] Dresden. Was sie vorhat, gab es so bisher noch nie.

Ortsvorsteher Lutz Sontag: "Schneiden, auch Ausgraben - es gibt reichlich zu tun. Für diesen Sonnabend rechne ich mit 20 bis 30 Mitstreitern. Helfer sind willkommen" Sontag ist froh, dass es Freiwillige aus Friedewald gibt, die sich wiederholt im Kurpark mühen. Doch die Friedewalder haben sich auch an die Gemeinde Moritzburg gewandt und darum gebeten, es möge doch auch von dort etwas Unterstützung gegen das wuchernde Grün im Kurpark geben.

Ein etwa 2.000 Quadratmeter großes Stück ist schon vom Wildwuchs beräumt.
Ein etwa 2.000 Quadratmeter großes Stück ist schon vom Wildwuchs beräumt. © Gemeinde Moritzburg

Und die Unterstützung gibt es. Die Gemeinde hat sich um Fördermittel bemüht und diese auch bekommen, sagt Bauamtsleiterin Susan Lehmann. Die Gemeinde Moritzburg hat das Projekt „Ertüchtigung Kurpark“ zur Förderung im Rahmen des Regionalbudgets Dresdner Heidebogen e. V. eingereicht. Das Entscheidungsgremium des Dresdner Heidebogen hat das Projekt mit einer Förderung von 9.997,90 € bedacht, so Lehmann. Die Fördermittel müssen bis Ende Oktober ausgegeben werden. Etwa 2.500 Euro gibt die Gemeinde als ihren 20-prozentigen Anteil selbst mit dazu.

Der erste Teil des Projektes wurde bereits verwirklicht. Die Produktionsschule Moritzburg hat für rund 12.000 Euro ihre Mitarbeiter in den Kurpark geschickt und schon mal ordentlich aufgeräumt. Etwa 2.000 Quadratmeter haben sich die Leute von der Produktionsschule vorgenommen. Wilde Triebe sind dort nicht mehr zu sehen. Auch ein Teil der Baumstümpfe ist schon beseitigt. Letzte Woche sind die Arbeiten abgenommen worden, so die Bauamtsleiterin.

Doch damit ist vorerst nur ein Teil des Kurparks wieder so, wie es sich die Friedewalder wünschen. Mit der Aktion am Sonnabend soll ein weiteres Stück in Angriff genommen werden. Damit jeder auch sieht, wer die aktiven Kurparkretter sind, hat die Gemeinde 50 grüne Warnwesten für die Helfer bedrucken lassen. Diese werden durch den Ortschaftsrat bei der Aufräum-Aktion am Wochenende an alle fleißigen Helfer verteilt.

Weiterführende Artikel

Moritzburg hat eine neue Schule für Erzieher

Moritzburg hat eine neue Schule für Erzieher

Vier Millionen Euro werden für die Sanierung der Gebäude und der Anlagen Am Knabenberg investiert.

Und Ende Oktober, Anfang November will noch einer helfen im Kurpark. Bauunternehmer Renè Papai aus Moritzburg will mit Maschinen seiner Firma anrücken und gemeinsam mit dem Bauhof Moritzburg Arbeiten erledigen, die nicht von Hand zu schaffen sind. Renè Papai: "Kräftigen Wildwuchs entfernen, mulchen und Fräsarbeiten werden wir durchführen - damit Stück für Stück der Kurpark wieder seinen ursprünglichen Charakter bekommt."

Treff für die Aufräum-Aktion ist am Sonnabend ab 9 Uhr am Kurpark.

Die Gemeinde hat Warnwesten gekauft und bedrucken lassen - für die fleißigen Helfer im Kurpark.
Die Gemeinde hat Warnwesten gekauft und bedrucken lassen - für die fleißigen Helfer im Kurpark. © Gemeinde Moritzburg

Mehr zum Thema Radebeul