Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radebeul
Merken

Meißner Straße in West wieder gesperrt

Die Stadt Radebeul lässt in der zweiten Dezemberwoche auf einem weiteren Abschnitt die Schwarzdecke erneuern.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
An der Meißner Straße in Radebeul-West ist vom 7. bis 11. Dezember 2020 kein Durchkommen.
An der Meißner Straße in Radebeul-West ist vom 7. bis 11. Dezember 2020 kein Durchkommen. © SZ-Archiv

Radebeul. Kraftfahrer auf Radebeuls Hauptverkehrsader müssen in der kommenden Woche erneut einen Umweg nehmen. Die Meißner Straße ist ab Montag, 7. Dezember 2020, bis Freitag, 11. Dezember 2020, in Höhe von Schloss Wackerbarth für den Verkehr komplett gesperrt. "Die verschlissene Asphaltbefestigung der Straße wird auf einer Länge von etwa 110 Meter erneuert", teilte Stadtsprecherin Ute Leder mit.

Im Bereich der Wackerbarthstraße wird die Schwarzdecke abgefräst und neuer Asphalt aufgetragen. Die Bauarbeiten stellen eine Ergänzung der bereits im Oktober und Anfang November vorgenommenen Fahrbahnerneuerung in diesem Bereich dar. "Die Umsetzung war ursprünglich zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen, kann jedoch aufgrund freier Kapazitäten kurzfristig vorgezogen werden", informierte Leder. Mit den Asphaltarbeiten hat die Stadt die Baufirma P + S Pflaster- und Straßenbau GmbH aus Wülknitz beauftragt. Die Baukosten betragen rund 33.000 Euro.

Im Oktober und November war die Umleitung in Richtung Coswig über Moritzburger Straße, Kottenleite und Obere Johannesbergstraße ausgeschildert. Autos, die in Richtung Dresden unterwegs sind, fahren ab der Obi-Kreuzung über Cossebauder, Kötitzer, Emil-Schüller-, Güterhof- und Bahnhofstraße. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.