Radebeul
Merken

Radebeul als Schwibbogen

Von Radebeul ist eine eigene Schwibbogen-Variante erschienen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Radebeuler Schwibbogen zeigt Sehenswürdigkeiten der Stadt und ist auf 100 Stück limitiert.
Der Radebeuler Schwibbogen zeigt Sehenswürdigkeiten der Stadt und ist auf 100 Stück limitiert. © privat

Radebeul. Die Macher des Radebeuler Monopoly-Spiels haben jetzt auch einen Schwibbogen für die Lößnitzstadt kreiert. Dieser ist in traditioneller Handarbeit im Erzgebirge gefertigt worden und dezent mit kleinen LEDs beleuchtet. In seinen drei Ebenen gibt es viele Sehenswürdigkeiten aus Radebeul zu entdecken. Im Vordergrund erinnern kleine Buden an Feste, wie das Weinfest oder den Budenzauber, auf denen sogar die Namen der drei bedeutendsten Weinlagen zu lesen sind.

Die mittlere Ebene ist dem Dorfanger Altkötzschenbroda gewidmet. Hier darf die Friedenskirche nicht fehlen, die sich mit ihrer Kirchturmspitze sogar etwas über den Bogen erstreckt. Wie auch bei vielen Ansichten, so befinden sich im Hintergrund die Weinberge. Man kann den Blick schweifen lassen über das Spitzhaus, den Bismarckturm, kann imaginär die Spitzhaustreppe hinunterlaufen und geht vorbei am Goldenen Wagen auf die Hoflößnitz zu. Auf der linken Seite – natürlich in Richtung Westen – zeigt sich das Belvedere von Schloss Wackerbarth.

Nach Ideen von Raimund Dinglinger und Christiane Pitsch sowie auf Basis von Entwürfen des Radebeuler Künstlers Lutz Richter ist der Schwibbogen entstanden. Dieser ist 43 Zentimeter breit und seit wenigen Tagen zu einem Preis von 179 Euro im Online-Shop verfügbar. Es gibt nur eine limitierte Zahl von 100 Stück. "Es war mir ein sehr wichtiges Herzensprojekt und hat mich schon seit Jahren beschäftigt einen Radebeuler Schwibbogen zu kreieren", sagt Unternehmer Dinglinger. (SZ)

www.rdbl-shop.de