merken
PLUS Radebeul

Spendenkonto für Brandopfer ist eingerichtet

Am Wochenende sind bei einem Brand am Markt in Radeburg fünf Wohnungen unbewohnbar geworden. Die Stadt will helfen.

Das zerstörte Dach des Hauses am Markt 11.
Das zerstörte Dach des Hauses am Markt 11. © Arvid Müller

Radeburg. Die Bürgermeisterin von Radeburg, Michaela Ritter (parteilos), hatte es bereits am Montag angekündigt. Für die Bürger, die im Haus am Markt 11 ihr Zuhause verloren haben soll ein Spendenkonto bei der Stadt eingerichtet werden. Ritter: „Zwar habe es schon erste Sachspenden gegeben, doch Geldzuwendungen seien besser geeignet, weil die Betroffenen selbst besser wissen, was sie gerade brauchen.“

Eine anderthalbe Stunde vor Mitternacht stand in dem Haus, in welchem sich das Kopierbüro Schmidt befindet, die Wohnung im Dachgeschoss in Flammen. Die rund 100 Feuerwehrleute hatten bis weit nach 24 Uhr zu tun, um die Flammen zu bekämpfen. Die oberste Wohnung ist komplett ausgebrannt. Das Dach musste zum Bekämpfen der Glutnester neben den Gauben geöffnet werden. Eine Sanierung wird länger dauern.

Anzeige
Das SHK-Handwerk ist seine Passion
Das SHK-Handwerk ist seine Passion

Lukas Kurz ist vor allem von der modernen Technik und den handwerklichen Herausforderungen in seinem Beruf fasziniert.

Rund um das Haus gibt es einen abgesperrten Bereich. Zur Brandursache wird noch ermittelt.
Rund um das Haus gibt es einen abgesperrten Bereich. Zur Brandursache wird noch ermittelt. © Arvid Müller

Weil die Feuerwehren große Mengen Wasser einsetzen mussten, sind auch die darunter liegenden Wohnungen erheblich geschädigt worden. Das Löschwasser ist durch die Decken gedrungen, sogar im Ladengeschäft ist die abgehängte Decke ausgebrochen. Die Bewohner seien vorerst bei Verwandten untergekommen und konnten nur das Nötigste aus den Wohnungen holen, so die Bürgermeisterin. Deshalb wurde das Spendenkonto (siehe unten) eingerichtet. Wie das Geld verwendet werden soll, so Michaela Ritter, darüber soll im Stadtrat befunden werden.

Weiterführende Artikel

Brand am Markt von Radeburg

Brand am Markt von Radeburg

Am späten Abend steht der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen. Beim Löscheinsatz hilft Spezialtechnik.

So kann gespendet werden: Stadt Radeburg; Sparkasse Meißen; IBAN: DE38 8505 5000 3100 3100 03; BIC: SOLADES1MEI; Verwendungszweck: Spende Brand Markt 11.

Die Stadt schreibt: Wir garantieren das Weiterleiten dieser Spenden ohne Abzüge an die Betroffenen. Spendenquittungen können aus steuerrechtlichen Gründen leider nicht ausgestellt werden. Geldspenden werden bis 30.11.2021 entgegengenommen.

Mehr zum Thema Radebeul