merken

Dresden

Schwere Radunfälle in Dresden

Am Güntzplatz wird eine Radfahrerin von einem Auto erfasst, als sie plötzlich nach links abgebogen sein soll. Auch in Reick mussten Rettungskräfte anrücken.

An der Reicker Straße ist ein Radfahrer verletzt worden.
An der Reicker Straße ist ein Radfahrer verletzt worden. © Tino Plunert

Gleich zwei Radfahrer sind innerhalb weniger Stunden in Dresden bei Verkehrsunfällen verletzt worden. 

Am Dienstagvormittag überquerte ein 86-jähriger Radfahrer einen Fußgängerüberweg an der Reicker Straße und wurde dabei von einem Opel erfasst und verletzt. Offenbar hatte die 89-jährige Fahrerin des Wagens nicht auf den Mann geachtet, als sie von der Lohrmannstraße nach links auf die Reicker Straße abbog. 

Erst am Montagabend erlitt eine Radfahrerin bei einem weiteren Unfall schwere Verletzungen. Bisherigen Ermittlungen zufolge war die 60-Jährige auf der Güntzstraße in Richtung Albertbrücke unterwegs, als sie In Höhe Sachsenplatz plötzlich nach links abgebogen sein soll. Dabei erfasste sie ein nachfolgender Renault-Twingo-Fahrer. 

Mit den Ermittlungsergebnissen korrigierte die Polizei ursprüngliche Angaben, nach denen der 32-jährige Autofahrer zu dicht an der Frau vorbeigefahren sei. Die 60-Jährige  wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.  (SZ/mja)