merken
Riesa

Glühwürmchenfest in Jahnishausen

Der Verein academia dantesca lud in den lauschigen Park am Schloss ein. Hunderte sahen zwar keine Glühwürmchen, aber Tänzerinnen und tolle Illumination.

Musiker Heinz Lindner spielte unterm Pavillon im wunderbar illuminierten Park Jahnishausen sphärische Klänge.
Musiker Heinz Lindner spielte unterm Pavillon im wunderbar illuminierten Park Jahnishausen sphärische Klänge. © Kathrin Krüger

Jahnishausen. Vielleicht hatte jemand Glück und konnte an diesem Abend tatsächlich ein paar Glühwürmchen im Schlosspark erblicken. Doch der Verein academia dantesca musste in Ermangelung der kleinen Tierchen überall Teelichter aufstellen, um eine wundervolle Illumination zum Glühwürmchenfest zu schaffen.

Hunderte Gäste kamen, um diese schöne Atmosphäre in der Dämmerung mit musikalischer Begleitung zu erleben. Unterstützt vom Verein Lommatzscher Pflege konnten die Jahnishausener den Musiker Heinz Lindner vom Wohnkulturgut Gostewitz einladen, der auf verschiedenen Instrumenten am Pavillon sphärische Klänge zauberte. Dazu tanzten drei anmutige Bauchtänzerinnen um die Dresdnerin Katharina Katari Nicht mit Lichtkugeln und Lichterketten. Auch Getränke wurden ausgeschenkt.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Es war laut Ankündigung das erste Glühwürmchenfest des Vereins academia dantesca, aber es wird sicher nicht das Letzte gewesen sein. So lauschig hat man den Park rund um den alten Ginkgo-Baum und die Insel im See selten erlebt.

Mehr zum Thema Riesa