Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Riesa
Merken

Riesaer Wohngeldstelle wechselt ins Landratsamt

Zwei Mitarbeiter wechseln aus Riesa zum Landkreis. Aber eine Möglichkeit für Betroffene soll bleiben.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Riesaer Rathaus verliert seine Zuständigkeit für die Bearbeitung von Wohngeld.
Das Riesaer Rathaus verliert seine Zuständigkeit für die Bearbeitung von Wohngeld. © Eric Weser

Riesa. Ab dem 24. März bleibt die Wohngeldstelle in der Stadtverwaltung Riesa geschlossen. Die Beratung zum Thema Wohngeld und die Bearbeitung von Wohngeldanträgen erfolgen ab Donnerstag, 7. April 2022 ausschließlich im Kreissozialamt des Landratsamtes Meißen.

Zwei Sachbearbeiterinnen wechseln aus dem Amt für Bürgerservice und Bildung der Stadtverwaltung Riesa in die Wohngeldbehörde des Landratsamtes. Sie sind bereits über viele Jahre mit dem Thema Wohngeld befasst und mit den Anliegen der Riesaer vertraut, heißt es von der städtischen Pressestelle.

Um den Bürgern lange Wege zu ersparen, können die Anträge auf Wohngeld weiterhin in der Stadtverwaltung Riesa, Rathausplatz 1, abgegeben werden. Dort ist aber keine Terminvereinbarung mehr möglich – und es gibt auch keine Beratung. (SZ)

  • Die Wohngeldstelle ist erreichbar über das Landratsamt Meißen, Dezernat Soziales, Kreissozialamt, Sachgebiet Sonstige Leistungen, Loosestraße 17/19 (Haus A), 01662 Meißen oder über PF 10 01 52, 01651 Meißen.
  • Telefon: 03521 725-0, E-Mail: [email protected]