merken
PLUS Riesa

Mirko Pollmer gewinnt Zeithainer Wahl

Der Promnitzer hat sich im Rennen um das Bürgermeisteramt klar gegen Kontrahent Mathias Busse aus Gohlis durchgesetzt.

Gemeindewahlleiter Holger Koßwig (rechts) gratuliert dem künftigen Zeithainer Bürgermeister Mirko Pollmer (links) mit Blumen und dem in der Pandemie gebührenden Abstand.
Gemeindewahlleiter Holger Koßwig (rechts) gratuliert dem künftigen Zeithainer Bürgermeister Mirko Pollmer (links) mit Blumen und dem in der Pandemie gebührenden Abstand. © Jörg Richter

Zeithain. Mirko Pollmer hat das Duell um die Zeithainer Bürgermeisterwahl für sich entschieden. Bei der Wahl am Sonntag setzte sich der Promnitzer mit 73,7 Prozent unerwartet klar gegen seinen Mitbewerber Mathias Busse aus Gohlis durch, der auf 26,3 Prozent der Stimmen kam.

Um 19 Uhr verkündete Gemeindewahlleiter Holger Koßwig das vorläufige Endergebnis. Dazu waren die Kandidaten ans Rathaus eingeladen worden.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

In einer ersten Reaktion sagte Mirko Pollmer, er habe ein gutes Gefühl gehabt, mit einem so deutlichen Ergebnis aber nicht gerechnet. Mathias Busse sagte, er sei zuversichtlich gewesen. Er zeigte sich als fairer Wettbewerber und wünschte Mirko Pollmer alles Glück im Amt.

Gegen 14 Uhr hatte sich am Sonntag eine eher mäßige Wahlbeteiligung abgezeichnet. Bis dahin hatte in den Wahllokalen in Röderau und Kreinitz etwa ein Viertel der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Im Zeithainer Wahllokal im Feuerwehr-Gerätehaus waren es immerhin ein Drittel. Allerdings hatten rund 1.000 der insgesamt 4.662 Wahlberechtigten im Vorfeld die Möglichkeit der Briefwahl genutzt. Am Ende lag die Wahlbeteiligung bei 51,3 Prozent. "Das ist für eine Bürgermeisterwahl ein guter Wert", resümierte Koßwig.

Erschwerter Wahlkampf wegen Corona

Mathias Busse war für die CDU ins Rennen um das Amt gegangen, Mirko Pollmer war für die Bürgerinteressengemeinschaft Gemeindegebiet Zeithain, kurz: BIG, angetreten. Beide hatten in den vergangenen Wochen einen durch die Corona-Pandemie erschwerten Wahlkampf geführt.

Erst im Juni 2019 hatten die Zeithainer ihren Bürgermeister gewählt. Damals gewann Ralf Hänsel zwar mit 96,6 Prozent aller abgegebenen Stimmen, aber nur 35 Prozent aller Wahlberechtigten gingen zur Wahl. Die jetzige Wahl nach nicht mal zwei Jahren wurde nötig, weil der parteilose Hänsel im Oktober zum Landrat des Landkreises Meißen gewählt worden war und das Amt im Herbst 2020 angetreten hatte.

Weiterführende Artikel

Elf Fragen an Zeithains Kandidaten-Duo

Elf Fragen an Zeithains Kandidaten-Duo

Am 18. April wählen die Zeithainer ihren neuen Bürgermeister. Die SZ stellte Mathias Busse und Mirko Pollmer die gleichen Fragen.

In diesem Jahr gibt es noch drei weitere Bürgermeisterwahlen im Landkreis Meißen. Am 4. Juli soll der neue Oberbürgermeister von Riesa ermittelt werden. Die Bürgermeisterwahlen in Nünchritz und Thiendorf finden gleichzeitig mit der Bundestagswahl am 26. September statt. (SZ/jö)

» Mehr lokale Nachrichten gibt's hier – aus Riesa, Großenhain, Meißen, Radebeul.

Mehr zum Thema Riesa