SZ + Pirna
Merken

Die Buntmacher der A 17: Wie ein Autobahnklo zur Gemäldegalerie wird

Am Rastplatz beim Bannewitzer Nöthnitzgrund ist eine Farb-Offensive aufs stille Örtchen losgegangen. Wer steckt dahinter?

Von Jörg Stock
 6 Min.
Teilen
Folgen
"Immer eine neue Herausforderung." Till Mixsa aus Kreischa sprüht das Schloss Pillnitz ans Toilettenhäuschen des Autobahnparkplatzes am Nöthnitzgrund.
"Immer eine neue Herausforderung." Till Mixsa aus Kreischa sprüht das Schloss Pillnitz ans Toilettenhäuschen des Autobahnparkplatzes am Nöthnitzgrund. © Daniel Schäfer

Er hatte überlegt, sich Dresden anzuschauen, sagt er. Und die Sächsische Schweiz soll ja auch sehr schön sein. Jetzt kriegt der Geschäftsreisende Kurt Gruber aus Niederösterreich beides. Dafür hat er die Autobahn nicht einmal verlassen müssen. Nur kurz ran gefahren, und er hat den Lilienstein vor sich. Dann passiert er die Bastei, und um die Ecke steht Schloss Pillnitz. Dabei wollte er eigentlich bloß aufs Klo.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!