merken
Dresden

Verkehrsunfall auf der A17 endet tödlich

Ein Autofahrer ist beim Zusammenstoß mit einem LKW ums Leben gekommen. Erste Ermittlungsergebnisse zu dem Unfall liegen vor.

Bei diesem Unfall ist ein 49-jähriger Dresdner ums Leben gekommen.
Bei diesem Unfall ist ein 49-jähriger Dresdner ums Leben gekommen. © Christian Essler

Dresden. Am Montagnachmittag ist ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der A17 gestorben. Der Unfall ereignete sich kurz nach dem Dreieck Dresden-West in Richtung Prag.

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte nach dem Autobahnkreuz ein Mercedes mit einem LKW. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Autofahrer starb vor Ort.

Anzeige
Die Städte der Zukunft
Die Städte der Zukunft

In der Veranstaltungsreihe von SLUB und Konrad-Adenauer-Stiftung steht am 20.05.2021 die Zukunft der Stadt im Fokus. Diskutieren Sie mit!

Da die A17 in Richtung Prag vollgesperrt wurde, bildete sich ein Stau. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Am Dienstagmorgen teilte die Polizei mit, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen 49-Jährigen aus Dresden handelt. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden