merken
PLUS Freital

50-Jähriger stirbt auf der A4

Schwerer Unfall auf der Autobahn 4 bei Wilsdruff: Ein Lkw fährt am Stauende auf einen Kleintransporter auf. Für dessen Fahrer kommt jede Hilfe zu spät.

Die A4 ist wegen des schweren Unfalls Richtung Chemnitz gesperrt.
Die A4 ist wegen des schweren Unfalls Richtung Chemnitz gesperrt. © Halkasch

Wilsdruff. Bei einem schweren Unfall auf der A4 zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und dem Dreieck Nossen ist am Mittwochnachmittag ein 50-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, stand er mit einem Kleintransporter an einem Stauende, als ein Sattelschlepper mit offenbar hoher Geschwindigkeit auffuhr. Der Fahrer des Kleintransporters erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Fahrer des Sattelschleppers (51) wurde schwer verletzt.

Weiterführende Artikel

Dulig fordert mehr Kontrollen auf der A4

Dulig fordert mehr Kontrollen auf der A4

Sachsens Verkehrsminister gibt dem Bund die Schuld an den Verkehrsproblemen auf der A4 westlich von Dresden. Was er für den Abschnitt fordert.

Häufige Staus nerven A4-Anwohner

Häufige Staus nerven A4-Anwohner

Die Tanneberger stellen Dreiräder und Spielzeug an den Straßenrand, um die Autobahn meidende Raser abzubremsen.

Auslaufmodell Autobahn

Auslaufmodell Autobahn

Wer hat den nun wirklich Schuld an den Staus auf der A4 und in den benachbarten Orten? Ein Kommentar von Peter Anderson.

Die versteckte Mega-Baustelle auf der A4

Die versteckte Mega-Baustelle auf der A4

Warum ist auf der Triebischtalbrücke eine Fahrbahn gesperrt? Und wieso muss die Brücke von 1999 schon repariert werden? Die SZ hat vor Ort Erklärungen gesucht.

Durch den Aufprall wurde der vor dem Kleintransporter stehende Sattelschlepper auf einen weiteren geschoben. An allen vier Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Die Autobahn 4 ist in Fahrtrichtung Chemnitz voll gesperrt. Wie lange die Bergungsarbeiten noch andauern, ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema Freital