merken
PLUS Meißen

Häufige Staus nerven A4-Anwohner

Die Tanneberger stellen Dreiräder und Spielzeug an den Straßenrand, um die Autobahn meidende Raser abzubremsen.

Wegen des ständigen Staus auf der Autobahn 4 herrscht Chaos auf der Staatsstraße 36 durch Tanneberg und in den umliegenden Ortschaften.
Wegen des ständigen Staus auf der Autobahn 4 herrscht Chaos auf der Staatsstraße 36 durch Tanneberg und in den umliegenden Ortschaften. © Claudia Hübschmann

Von Uta Büttner und Peter Anderson

Klipphausen. Wegen des ständigen Staus auf der Autobahn 4 herrscht Chaos auf der Staatsstraße 36 durch Tanneberg und in den umliegenden Ortschaften. Die Fahrbahn ist in einem desolaten Zustand, teils fehlen Gehwege. Hunderte Fahrzeuge, darunter Unmengen an Lastern, rammeln teils mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Dörfer.

Anzeige
Kerngesund dank regionalem Futter
Kerngesund dank regionalem Futter

Egal ob Kleintierhalter oder Hobby-Farmer: Mit der richtigen Nahrung bereiten Ihnen Ihre Nutztiere die größte Freude.

"Die Straße ist nicht sicher zu überqueren, gleich gar nicht für Kinder", berichtet der Tanneberger Gemeinderat Uwe Krause vom Triebischtaler Bürgerbündnis Klipphausen. "Die Leute werden langsam rebellisch." So gebe es schon Überlegungen, die Straße aus Protest zu blockieren. Aber das sei ja wieder nicht erlaubt.

Doch die Einwohner wissen sich bald nicht mehr zu helfen. Mahnende Bitten an das Landratsamt und die Polizei, wenigstens Geschwindigkeitsmessungen vorzunehmen, führten bisher nicht zum Erfolg. So habe das Landratsamt gar keine Technik zum Blitzen und die Polizei wolle es zwar auf die Tagesordnung nehmen, aber Tanneberg sei so weit weg, sagt Krause voller Unverständnis. "Das ist keine Lebensqualität hier mehr", sagt der Tanneberger. Und die Vorstellung, dass dieser Zustand noch bis mindestens September so anhalten soll, lasse die Einwohner verzweifeln.

Ähnlich lautet ein Statement, welches Sächsische.de von dem Tanneberger Stefan Halbfass erreicht hat. Er kritisiert, dass es seitens der Autobahn GmbH und der zuständigen Behörden kein Umleitungskonzept gebe. Das Landesstraßenamt und das Wirtschaftsministerium reagierten gleichfalls nicht.

Weiterführende Artikel

Auf diesen Autobahnen drohen heute Staus

Auf diesen Autobahnen drohen heute Staus

Lockerungen der Corona-Regeln sorgen für mehr Möglichkeiten zum Reisen. Nun beginnen in den ersten Ländern die Sommerferien. Wo wird es voll?

Polizei ermittelt nach Drängelei auf A14

Polizei ermittelt nach Drängelei auf A14

Wegen Gefährdung des Straßenverkehres ermittelt die Polizei gegen einen Autofahrer. Er soll nach einem Unfall bei Leipzig rücksichtslos gedrängelt haben.

Auslaufmodell Autobahn

Auslaufmodell Autobahn

Wer hat den nun wirklich Schuld an den Staus auf der A4 und in den benachbarten Orten? Ein Kommentar von Peter Anderson.

Die versteckte Mega-Baustelle auf der A4

Die versteckte Mega-Baustelle auf der A4

Warum ist auf der Triebischtalbrücke eine Fahrbahn gesperrt? Und wieso muss die Brücke von 1999 schon repariert werden? Die SZ hat vor Ort Erklärungen gesucht.

Einige genervte Anwohner greifen in ihrer Verzweiflung zur Selbsthilfe. Seit Mittwochnachmittag hängen improvisierte Schilder an einigen Masten, die auf das Dilemma aufmerksam machen. Täglich kommen Kinderspielsachen an den Straßenrändern hinzu, um die vielen Fahrzeuge abzubremsen. "Müssen erst schwere Unfälle geschehen, damit etwas unternommen wird?", fragt Ingo Preißner in der Facebook-Gruppe Klipphausen.

Mehr zum Thema Meißen