Sachsen
Merken

SZ-Weihnachtsauktion 2022: So können Sie günstige Geschenke ersteigern

Die Weihnachts-Auktion der SZ macht schenken leichter – es gibt neben Ideen auch die Chance auf unschlagbare Preise. So funktioniert das Bieten.

Von Frank Treue
 3 Min.
Teilen
Folgen
Silvester feiern auf den Lingnerterrassen? Auch dieses Event lässt sich ersteigern.
Silvester feiern auf den Lingnerterrassen? Auch dieses Event lässt sich ersteigern. © DDV Mediengruppe

Schenken soll Freude bringen – und Freude machen. Angesichts von Sparzwängen und Preissteigerungen könnte einem die Lust dieses Jahr glatt vergehen. Da kommt die SZ mit ihrer Weihnachts-Auktion gerade recht. Rund 3.700 Artikel von weit über 200 Händlern aus der ganzen Region stehen zur Auswahl. Und mit ein bisschen Glück und Geschick liegt der Preis am Ende weit unter dem im Laden oder Online-Shop.

Wo anfangen, wo aufhören bei der Fülle an Angeboten? Erstmals seit vielen Jahren ist die Dresdner Dampfschifffahrt wieder dabei. Mit einer Winterlichter-Tour am 13. Januar und mit der Flottenkarte 50 – heißt, Sie zahlen ein Jahr lang für alle Linienfahrten nur die Hälfte und bekommen stets 50 Prozent Rabatt auf Ihren persönlichen Gastronomie-Umsatz an Bord.

SZ-Auktion 2022: Weihnachtsgeschenke ersteigern

Echt exklusiv im Vorverkauf sind einige Tickets für die Dresdner Musikfestspiele 2023 – zum Beispiel für das Abschlusskonzert am 18. Juni in der Jungen Garde mit Wynton Marsalis & Jazz at Lincoln Center Orchestra. Oder für den A-capella-Chor „The Tallis Scholars“ aus Großbritannien in der Frauenkirche.

Veranstaltungstickets sind als Weihnachtsgeschenk ja immer gefragt. Die Auswahl jenseits der Musikfestspiele reicht vom Traumzauberbaum über Chris Tall und Gregor Gysi bis Dieter Bohlen. Wer lieber selbst aktiv wird statt zuzuschauen, hat mit Kuschelfahrten im SkyHeart, Tanzkursen, Lasertag, Monsterollerfahrt oder exklusiven Führungen durchs Harbig-Stadion eine vielfältige Auswahl.

Zwei Zeichnungen eines begehrten Newcomer-Künstlers

Die ewige Frage nach der richtigen Silvesterparty lässt sich schnell beantworten. Jahreswechsel zu viert auf den Lingnerterrassen inkl. Buffet mit Live-Küche und Tanz im Gewölbe – gibt es zum Startpreis von 143 Euro statt 476 Euro Normalpreis. Oder darf´s noch exklusiver sein beim Silvesterball im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden? Hier sind neben Gala-Buffet, Live-Band, Champagner und Hausfeuerwerk vor Altstadtsilhouette zwei Übernachtungen im Preis inbegriffen – alles für zwei Personen. Als Silvesterreise bietet sich der fünftägige Ausflug nach Stockholm an.

Apropos verreisen – auch vor der Buchung von Flusskreuzfahrten, Familienreisen, Städtetrips oder einem Wohnmobil-Urlaub könnte der Blick in die Auktion lohnen. Ganz neu dabei: einen Tag Trike fahren für Abenteurer. Schließlich noch was für Feinschmecker: Weihnachtsbraten, Genusspakete, Käsespezialitäten... Und für Geld-Anleger was gegen die Inflation: Gold, Silber oder Antiquitäten.

Zum Schluss ein Tipp für Kunstliebhaber: Der bekannte Künstler und Galerist Holger John stellt zwei Tuschezeichnungen und zusätzlich ein Unikat von Newcomer Gustav Sonntag in die Auktion.

So läuft die SZ-Auktion

  • Teilnahme: Registrieren Sie sich kostenlos: www.sz-auktion.de
  • Startpreise: Alle Artikel gehen mit mindestens 70 % Rabatt gegenüber dem Ladenpreis an den Start.
  • Wer am Ende der Auktion am 20. November Höchstbietender ist, erhält den Zuschlag.
  • Bezahlung: Sie können den Artikel bequem online bezahlen oder in einem unserer DDV-Lokale per Barzahlung oder EC-Karte.
  • Abholung: Der Gewinner lädt sich ein Zertifikat herunter und holt den Artikel beim jeweiligen Anbieter ab.