SZ + Sachsen
Merken

Wegen steigender Lebensmittelpreise: Dresdner Paar kocht nach Rabatten

Die Preise für Gemüse, Teigwaren und Öl steigen unaufhörlich. Franzi und Paul wählen ihre Rezepte jetzt nach den Angeboten in den Discountern aus – und teilen ihre Idee mit allen.

Von Henry Berndt
 9 Min.
Teilen
Folgen
„Günstig, aber nicht das Billigste“: Franziska Naumann und Paul Winkler achten seit Beginn der Krise mehr auf die Angebote der Discounter.
„Günstig, aber nicht das Billigste“: Franziska Naumann und Paul Winkler achten seit Beginn der Krise mehr auf die Angebote der Discounter. © Sven Ellger

Der Tisch ist schon liebevoll gedeckt mit bunten Tellern, Löffeln und Tassen. Es gibt Weißbrot mit Eiern. Dazu Brezeln und Melone. In Lenis Spielküche ist alles vorrätig. Die Vierjährige hat zwar auch ihr eigenes kleines Portemonnaie, das ist allerdings immer voll, wie sie stolz zeigt. Das könnte ihren Eltern auch gefallen, doch Franziska Naumann und Paul Winkler müssen ihr Geld zusammenhalten, so wie das in der Welt der Erwachsenen nun mal leider ist.

Ihre Angebote werden geladen...