Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Update Sachsen
Merken

Prozess gegen ehemalige Dresdner OB-Kandidatin von Pegida wird verlegt

Tatjana Festerling war Dresdner OB-Kandidatin für Pegida und zog dann nach Bulgarien. Weil sie zuvor in Freital lebte, sollte sie am Donnerstag vor Gericht erscheinen. Daraus wird nichts.

Von Ulrich Wolf
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Archivbild zeigt die frühere OB-Kandidatin Tatjana Festerling (rechts) mit Pegida-Gründer Lutz Bachmann (auch rechts) auf einer Demo in Dresden im Jahr 2015.
Das Archivbild zeigt die frühere OB-Kandidatin Tatjana Festerling (rechts) mit Pegida-Gründer Lutz Bachmann (auch rechts) auf einer Demo in Dresden im Jahr 2015. © Archivbild: Robert Michael

Dippoldiswalde/Dresden. Der Prozess wegen Volksverhetzung gegen die frühere Pegida-Kandidatin für das Oberbürgermeisteramt in Dresden, Tatjana Festerling, ist geplatzt - zumindest vorerst. Das zuständige Amtsgericht Dippoldiswalde teilte am Mittwoch mit, die Angeklagte sei erkrankt. Das Verfahren sei auf Ende Juli verlegt worden.

Ihre Angebote werden geladen...