SZ + Sachsen
Merken

Ausländische Fachkräfte sollen schneller in Sachsen arbeiten dürfen

Teilweise dauert es viele Monate, bis ein ausländischer Abschluss in Sachsen anerkannt wird. Sachsens Koalition will nun bürokratische Hürden abbauen.

Von Thilo Alexe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die sächsische Regierung will die Integration ausländischer Fachkräfte in den Arbeitsmarkt beschleunigen.
Die sächsische Regierung will die Integration ausländischer Fachkräfte in den Arbeitsmarkt beschleunigen. ©   dpa (Symbolfoto)

Wenn sich ein ausländischer Arzt zur Arbeit in Sachsen entschließt, braucht er Geduld. Im Schnitt warten Medizinerinnen und Mediziner aus dem Ausland knapp ein Jahr – 359 Tage – auf die Anerkennung ihrer Qualifikation. Nur in Bayern dauert es noch länger.

Ihre Angebote werden geladen...