SZ + Sachsen
Merken

Innenminister Wöller: "Das ist ein Tabubruch"

Innenminister Wöller kritisiert im MDR Demonstrationen vor Privathäusern von Politikern. Er sagt auch, wo Sachsen noch "Luft nach oben" hat.

Von Thilo Alexe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Sachsens Innenminister Roland Wöller hat sich am Montagabend zum Demonstrationsgeschehen in Sachsen geäußert.
Sachsens Innenminister Roland Wöller hat sich am Montagabend zum Demonstrationsgeschehen in Sachsen geäußert. © Matthias Rietschel

Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) rechnet mit einem Zuwachs bei Demonstrationen gegen die Coronamaßnahmen. "Das Geschehen nimmt ja weiter zu, es reißt nicht ab", sagte er am Montagabend in der MDR-Sendung Fakt ist. Er sprach von einem dynamischen Versammlungsgeschehen. In der vorvergangenen Woche hätten in Deutschland rund 260.000 Menschen demonstriert. Am vergangenen Montag seien es 350.000 gewesen. "In Sachsen ist das auch stark gestiegen bis jetzt auf über 50.000 Teilnehmer."

Ihre Angebote werden geladen...