SZ + Pirna
Merken

Nationalpark fällt Bäume nahe Kurort Rathen

In der Sächsischen Schweiz wird entlang eines Wanderwegs gesägt. Anders als sonst im Nationalpark bleibt das Totholz aber nicht im Wald. Das ist der Grund.

Von Dirk Schulze & Mike Jäger
 3 Min.
Teilen
Folgen
Holzpolter im Nationalpark zwischen Ziegenrücken und Kurort Rathen: Die gefällten Stämme werden abtransportiert.
Holzpolter im Nationalpark zwischen Ziegenrücken und Kurort Rathen: Die gefällten Stämme werden abtransportiert. © Mike Jäger

Der Füllhölzelweg in der Sächischen Schweiz ist ein bequemer Wanderweg, der vom kleinen Wanderparkplatz an der Ziegenrückenstraße hinunter nach Rathen führt. Zurzeit ist er gesperrt. Ein Banner hängt quer über dem Weg. "Stop! Forstarbeiten Lebensgefahr!", ist darauf zu lesen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!