SZ + Sachsen
Merken

Schweinepest nun auch in Sachsen

Bei einem im Landkreis Görlitz erlegten Wildschwein ist die Afrikanische Schweinepest nachgewiesen worden. Der Freistaat richtet einen Krisenstab ein.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Nun ist die Afrikanische Schweinepest auch in Sachsen nachgewiesen worden.
Nun ist die Afrikanische Schweinepest auch in Sachsen nachgewiesen worden. © Symbolbild/Jens Büttner/dpa

Dresden. Nach Brandenburg ist nun auch in Sachsen ein Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nachgewiesen worden. Die für Menschen ungefährliche Tierseuche ist bei einem im Landkreis Görlitz geschossenen Wildschwein bestätigt worden, wie das sächsische Sozialministerium am Samstag mitteilte. Das weibliche Tier wurder am 27. Oktober auf dem Gebiet der Gemeinde Krauschwitz geschossen und zwei Tage später in der Landesuntersuchungsanstalt untersucht. Am Samstag bestätigte das Friedrich-Loeffler-Institut, dass das Tier infiziert sei. Ein zeitgleich geschossener Frischling war negativ getestet worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen