SZ + Leben und Stil
Merken

Generationenwechsel auf dem Weingut im Sörnewitzer Wasserwerk

Das Weingut Henke in Sörnewitz bei Meißen ist in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes. Demnächst übernimmt Sohn Christian Henke die Verantwortung für den Wein – mit gerade mal 24 Jahren.

Von Olaf Kittel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Nachfolge geklärt: Christian Henke (vorn) mit seinem Vater Andreas im Familienweingut.
Nachfolge geklärt: Christian Henke (vorn) mit seinem Vater Andreas im Familienweingut. © Thomas Kreschel

Die Überraschung ist ihnen gelungen: Statt wie erwartet Firmengründer Andreas Henke taucht sein Sohn Christian zum Gespräch mit der SZ auf. Der 24-Jährige teilt selbstbewusst mit, er stehe zum Interview bereit, weil er ja sowieso bald die Verantwortung für den Wein im Weingut Henke übernehme. Der Papa wolle das so.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Leben und Stil