merken

Pirna

Schifferfastnachten in Prossen gestartet

Die närrische Zeit ist im Elbtal angebrochen. Am Sonnabend startete die erste Parade in diesem Jahr.

Die Fleckelmänner durften auch bei der 118. Prossener Schifferfastnacht nicht fehlen.
Die Fleckelmänner durften auch bei der 118. Prossener Schifferfastnacht nicht fehlen. © Steffen Unger

Stets am dritten Januarwochenende wird die Faschingszeit im Elbtal eingeleutet – und stets in Prossen. Von dort arbeiten sich die Narren in den kommenden Wochen Sonnabend für Sonnabend über Königstein, Postelwitz, Rathen und Schmilka bis nach Wehlen vor. 

Am 18. Januar startete der Prossener Umzug 12.30 Uhr auf dem Dorfplatz. Die neuesten Schiffsmodelle wurden präsentiert. Dutzende bunt kostümierte Umzügler und Hunderte Schaulustige säumten die Parade.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Keine Probleme mit Konfetti

Bei der ersten Schifferfastnacht der Saison im oberen Elbtal haben sich fast alle an das Konfettiverbot gehalten. Die nächsten Umzüge stehen bevor.

Auch bei der 118. Prossener Schifferfastnacht in Prossen führte der Wassermann als Schutzherr über die Elbe den Umzug an, gefolgt vom Brezelmann, dem die Kinder an die Brezeln wollen. Die Fleckelmänner in ihren bunten Flickenanzügen versuchten, das zu verhindern. Für die Kinder regnet es Bonbons, und der Karnevalsverein sorgt für eine närrische Choreografie. (SZ)

Impressionen von der Prossener Parade