merken

Görlitz

Schüler zündeln: Brand im Toilettenraum

Drei junge Leute haben am Dienstag in Görlitz einen Papierkorb in Flammen gesetzt. Die Straftat rief die Kriminalpolizei auf den Plan.

Symbolbild ©  dpa

Drei deutsche Schüler haben am Dienstagmorgen einen Papierkorb einer Schule an der Elisabethstraße in Görlitz in Brand gesetzt. Laut Polizei bemerkten Mitschüler, dass der Mülleimer im Toilettenraum brannte. Sie riefen Lehrer zu Hilfe. Die Erwachsenen löschten den lichterloh brennenden Abfallbehälter und verständigten die Polizei. Innerhalb des Korbes befanden sich mehrere Einweghandtücher, über ihm hing ein befüllter Papierspender.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es besteht der Verdacht einer versuchten schweren Brandstiftung. (SZ)

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/ort/goerlitz

www.sächsische.de/ort/niesky